Sörens Comic-Tip: Dark Night

15310173_699756143523277_1743892420_n
Ein spezieller Comic: Dark Night

Als ich den Comic das erste Mal sah, las ich „Dark Knight“ und dachte mir: „Na ja, wieder mal so ein Batman-Comic.“ Doch dieser hier ist anders, denn er heist „Dark Night“.
Es geht nicht direkt um Batman. Es ist die Geschichte von Paul Dini.

Paul Dini war Zeichner für die Warner Studios in Los Angeles und ist der Erfinder von Harley Quinn. Er arbeitete an Serien wie Batman, Superman und Batman of the Future.
Eines Abends wurde er auf offener Straße ausgeraubt und lebensgefährlich verletzt.
Dieser Comic beschreibt diese Zeit seines Lebens.

Das Besondere daran ist, dass er es dem Leser selbst erzählt und viel von sich preisgibt: Von gescheiterten Frauengeschichten bis hin zu seiner Arbeit an der „Batman Animated“-Serie.
Als er aus heiterem Himmel angegriffen und schwer verletzt wird, rutscht er in einen Sumpf aus Selbstzweifel und Angst. Joker und Pinguin waren daran nicht ganz unbeteiligt.

Was diese Biographie so speziell macht, ist die Welt, die Risso mit seinen Zeichnungen erschafft. Wenn Dini in der realen Welt mit seinen Charakteren interagiert, ist es optisch toll gestaltet. Es wirkt zu gleichen Teilen real und surreal und zieht einen in seinen Bann. Wenn die Geschichte langsam an Fahrt aufnimmt, Dini den Wahnsinn des Jokers und die Finsternis von Batman in sich entdeckt, Zwiegespräche mit dem Pinguin, Poisen Ivy und Scarecrow führt, kommt eine enorm beklemmende und zugleich faszinierende Athmosphäre auf.

Wer auf besondere Comics steht, kommt an diesem Band nicht vorbei.

Meine Empfehlung, Sören Tosch

DARK NIGHT – EINE WAHRE BATMAN-GESCHICHTE

Dark Night
Autor: Paul Dini
Zeichnung: Eduardo Risso
Format: Softcover
Seiten: 132, Farbe
Preis: 16,99 Euro

Leave a reply