Age of Sigmar in der Comic-Galerie: Ein Projekt (Teil 5)

Kapitel 5: „Es ist… GROß!!!“ – Die nächsten Geländestücke:

So langsam wird das ja alles…

Nur der Spieltisch sieht immer noch etwass leer aus, es wird Zeit, sich wieder etwas mehr mit dem Gelände zu befassen. Also flugs das „Sigmarite Mausoleum“ und die „Warscryer Citadel“ zusammengebaut.
(Wobei ich mir beide Bauanleitungen etwas detaillierter, bzw. mit Zahlen versehen gewünscht hätte – anscheinend werde ich wirklich alt).

Bei der Citadel habe ich einige grössere Lücken gehabt, aber wozu gibt es Liquid Greenstuff.
Die Turmspitze habe ich abnehmbar belassen, um es, je nach Laune, als eben die Warscryer Citadel oder als Skullvane Manse zu nutzen.

Und mit der Entscheidung, diesen Bausatz als Blickfang zu nutzen, lag ich auch goldrichtig: Mit 14 Zoll Höhe lässt es sogar ein Realmgate klein erscheinen.

Auch das Sigmarite Mausoleum sorgt dafür, daß auf dem Spieltisch weniger Platz für Miniaturen gelassen wird: Zusammengestellt bringen es die Friedhofsmauern alleine auf eine Fläche von etwa 14*20 Zoll.

Ich werde diese jedoch in Baugruppen zusammenstellen und diese auf Basen kleben, was mir mehr Variationen auf dem Spieltisch lässt.

(Zu diesem Zeitpunkt fällt mir ein, daß die Rückseite des „Blasted Hallowheart“-Spielplans ja auch bedruckt ist – und zwar mit Lavadurchzogenem Boden – auch hier sollte ich mir vielleich mal Gedanken machen. So ein oder drei Klippen wären schön..
Naja. Demnächst! :P )

Und ich habe die Mege an Details unterschätzt…
Aber es wird!


One Response to Age of Sigmar in der Comic-Galerie: Ein Projekt (Teil 5)

Leave a reply